Eine verbindliche Regelung der Möbel-Bezeichnungen "MASSIVHOLZ" wird durch die DIN 68871 gewährleistet. Diese Regelung besagt, dass Möbel als Massiv-Holzmöbel angeboten werden können, wenn diese in sämtlichen Teilen ausgenommen Rückwand, Zwischenböden in Massivholzrahmungen und Schubladenböden aus massivem Holz hergestellt und nicht furniert sind.

Bei nicht sichtbarem Holz, bzw. Konstruktionsholz, wie es in der Regel. für Auflagenleisten und Mittelholm z.B. in einem Teakholzmöbel verwendet wird, kann auch anderes Holz verwendet werden, damit ein gutes Preis /Leistungs-Verhältnis erzielt werden kann.